Kurze Geschichte des Catalònia HCKurze Geschichte des Catalònia HC

Der Catalònia Hoquei Club wurde am 2. September 2004 in Barcelona gegründet. An jenem Tag wurde der Vorstand gewählt und wurden die Gründungsvereinbarung sowie die Vereinssatzung unterzeichnet.

Seine Geschichte begann jedoch im Jahre 1999, als eine Gruppe Knaben und Mädchen, angespornt von ihrem Trainer bis zum heutigen Tage, Andrés Barrientos, eine Hockey-Arbeitsgemeinschaft an ihrer Schule gründeten. Sie nahmen an den Schulmeisterschaften in Barcelona und Sant Cugat del Vallès sowie an dem Förderturnier des Júnior FC, eines ebenfalls in Sant Cugat ansässigen Vereins, teil.

In der Spielzeit 2002/03 debütierten sie in den Wettbewerben des Katalanischen Verbundes, und zwar mit einer U14-Mädchenmannschaft in der Hallenmeisterschaft und mit einer gemischten U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf Rasen.

Nach einer Sportsreise in die Niederlande im Sommer 2004, gleich nach Schuljahresende, um einige Freundschaftsspiele gegen Amsterdamer Mannschaften zu bestreiten, erörterten die Eltern die Möglichkeiten zum weiteren Bestand der Mannschaften, denn die Schule beschloss, diese Arbeitsgemeinschaft nicht länger anzubieten. So beschlossen wir, den Verein zu gründen, um es den Spielerinnen und Spielern zu ermöglichen, ihren geliebten Sport gemeinsam mit ihrem Trainer Andrés weiterhin auszuüben. Keiner von ihnen war bereit, auf diese Möglichkeit zu verzichten.

Am 21. Juli 2004 trafen wir uns, Eltern und Spieler, in dem Saal Can Felipa des Stadtteils Poblenou zum Sammeln aller Vorschläge der Knaben und Mädchen hinsichtlich des Namens, der Vereinsfarben und des Wappens. Sie meldeten sich über Messenger, Handy oder während der Versammlung selber zu Wort und hatten so das Glück und die Ehre, die Hauptpersonen der Gründung zu sein, der Vereinsgeschichte den ersten Anstoß zu geben und dergestalt ihren Traum zu verwirklichen. Eine Abstimmung, an der nur die Knaben und Mädchen teilnehmen dürfen, ergibt den Namen, den wir tragen: “CATALÒNIA HOQUEI CLUB”.

Zum Zeitpunkt seiner Gründung zählte der Catalònia HC 48 Mitglieder (davon 19 Kinder): 29 Erwachsene und 18 Spieler. Am Ende der ersten Spielzeit, 2004-05, waren es schon 24 Spielerinnen und Spieler und 59 Mitglieder. Wir bestritten sie mit einer gemischten U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf Rassen sowie mit je zwei Knaben- und einer Mädchenmannschaft in den U14 Hallenwettbewerben.

In der folgenden Spielzeit, 2005-2006, stellten wir sowohl auf rasen als auch in der Halle je eine gemischte U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf. Auch nahmen wir erstmals an den U16-Wettbewerben auf Rasen und in der Halle teil, ebenfalls mit einer gemischten Knaben- und Mädchenmannschaft.

Während der Spielzeit 2006-2007 spielten beide gemischten Knaben- und Mädchenmannschaften im U16-Wettbewerb auf Rasen; eine dritte Mannschaft spielte in der Halle.

Die Zahl der Mitglieder und Spieler hat ohne Unterlass zugenommen, sodass wir heute über hundert Mitglieder und mehr als fünfzig Spielerinnen und Spieler zählen.

Die sportlichen Aktivitäten des Vereins, der montags und freitags trainiert, sind so ausgelegt, dass sie sowenig wie möglich die Lehrtätigkeiten der Knaben und Mädchen beeinträchtigen. Andererseits vermittelt ihnen das Hockey Werte wie Selbstüberwindung, Mannschaftsgeist, siegen und verlieren zu können, aus Fehlern zu lernen, einander beizustehen und manches mehr, das ebenso wie die Schule zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit beiträgt.

Der unsrige ist ein Minderheitssport, dennoch ist es erstaunlich, was Katalonien auf Weltebene mit derart geringen Spielerzahlen – gemessen an anderen Sportarten oder Ländern – erreicht hat. Deshalb haben wir uns als Verein ebenfalls die Verbreitung des Hockeys auf die Fahnen geschrieben. Unsere herausragende initiative war diesbezüglich ein eigener Stand auf den 44. Kindheitsfestspielen, den in nur neun Tagen an die 4000 Knaben und Mädchen besuchten. Die allermeisten von ihnen hatten nie zuvor einen Schläger in der Hand gehabt.

In dieser Saison 2012/13 sind wir schon 12 Mannschaften und sowohl nach oben als auch nach unten hin gewachsen: erstmalig haben wir zwei U7-Mannschaften und drei A-Mannschaften, nämlich zwei Herren- und eine Damenmannschaft.

Der Catalònia Hoquei Club wurde am 2. September 2004 in Barcelona gegründet. An jenem Tag wurde der Vorstand gewählt und wurden die Gründungsvereinbarung sowie die Vereinssatzung unterzeichnet.

Seine Geschichte begann jedoch im Jahre 1999, als eine Gruppe Knaben und Mädchen, angespornt von ihrem Trainer bis zum heutigen Tage, Andrés Barrientos, eine Hockey-Arbeitsgemeinschaft an ihrer Schule gründeten. Sie nahmen an den Schulmeisterschaften in Barcelona und Sant Cugat del Vallès sowie an dem Förderturnier des Júnior FC, eines ebenfalls in Sant Cugat ansässigen Vereins, teil.

In der Spielzeit 2002/03 debütierten sie in den Wettbewerben des Katalanischen Verbundes, und zwar mit einer U14-Mädchenmannschaft in der Hallenmeisterschaft und mit einer gemischten U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf Rasen.

Nach einer Sportsreise in die Niederlande im Sommer 2004, gleich nach Schuljahresende, um einige Freundschaftsspiele gegen Amsterdamer Mannschaften zu bestreiten, erörterten die Eltern die Möglichkeiten zum weiteren Bestand der Mannschaften, denn die Schule beschloss, diese Arbeitsgemeinschaft nicht länger anzubieten. So beschlossen wir, den Verein zu gründen, um es den Spielerinnen und Spielern zu ermöglichen, ihren geliebten Sport gemeinsam mit ihrem Trainer Andrés weiterhin auszuüben. Keiner von ihnen war bereit, auf diese Möglichkeit zu verzichten.

Am 21. Juli 2004 trafen wir uns, Eltern und Spieler, in dem Saal Can Felipa des Stadtteils Poblenou zum Sammeln aller Vorschläge der Knaben und Mädchen hinsichtlich des Namens, der Vereinsfarben und des Wappens. Sie meldeten sich über Messenger, Handy oder während der Versammlung selber zu Wort und hatten so das Glück und die Ehre, die Hauptpersonen der Gründung zu sein, der Vereinsgeschichte den ersten Anstoß zu geben und dergestalt ihren Traum zu verwirklichen. Eine Abstimmung, an der nur die Knaben und Mädchen teilnehmen dürfen, ergibt den Namen, den wir tragen: “CATALÒNIA HOQUEI CLUB”.

Zum Zeitpunkt seiner Gründung zählte der Catalònia HC 48 Mitglieder (davon 19 Kinder): 29 Erwachsene und 18 Spieler. Am Ende der ersten Spielzeit, 2004-05, waren es schon 24 Spielerinnen und Spieler und 59 Mitglieder. Wir bestritten sie mit einer gemischten U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf Rassen sowie mit je zwei Knaben- und einer Mädchenmannschaft in den U14 Hallenwettbewerben.

In der folgenden Spielzeit, 2005-2006, stellten wir sowohl auf rasen als auch in der Halle je eine gemischte U14 Knaben- und Mädchenmannschaft auf. Auch nahmen wir erstmals an den U16-Wettbewerben auf Rasen und in der Halle teil, ebenfalls mit einer gemischten Knaben- und Mädchenmannschaft.

Während der Spielzeit 2006-2007 spielten beide gemischten Knaben- und Mädchenmannschaften im U16-Wettbewerb auf Rasen; eine dritte Mannschaft spielte in der Halle.

Die Zahl der Mitglieder und Spieler hat ohne Unterlass zugenommen, sodass wir heute über hundert Mitglieder und mehr als fünfzig Spielerinnen und Spieler zählen.

Die sportlichen Aktivitäten des Vereins, der montags und freitags trainiert, sind so ausgelegt, dass sie sowenig wie möglich die Lehrtätigkeiten der Knaben und Mädchen beeinträchtigen. Andererseits vermittelt ihnen das Hockey Werte wie Selbstüberwindung, Mannschaftsgeist, siegen und verlieren zu können, aus Fehlern zu lernen, einander beizustehen und manches mehr, das ebenso wie die Schule zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit beiträgt.

Der unsrige ist ein Minderheitssport, dennoch ist es erstaunlich, was Katalonien auf Weltebene mit derart geringen Spielerzahlen – gemessen an anderen Sportarten oder Ländern – erreicht hat. Deshalb haben wir uns als Verein ebenfalls die Verbreitung des Hockeys auf die Fahnen geschrieben. Unsere herausragende initiative war diesbezüglich ein eigener Stand auf den 44. Kindheitsfestspielen, den in nur neun Tagen an die 4000 Knaben und Mädchen besuchten. Die allermeisten von ihnen hatten nie zuvor einen Schläger in der Hand gehabt.

In dieser Saison 2012/13 sind wir schon 12 Mannschaften und sowohl nach oben als auch nach unten hin gewachsen: erstmalig haben wir zwei U7-Mannschaften und drei A-Mannschaften, nämlich zwei Herren- und eine Damenmannschaft.